Bezirksmusikfest in Erlingen

Achtung Treffpunkt und Abmarschzeit am Freitag geändert!

Zum Bezirksmusikfest nach Erlingen treffen wir uns am Freitag, den 22.07.2022 um 17.30 Uhr

in Schützenkleidung und mit Fahnenabordnung an der Turnhalle Herbertshofen. Gemeinsamer Abmarsch mit dem Spielmannszug Herbertshofen nach Erlingen ist

pünktlich um 17.45 Uhr.

 

Zum Bezirksmusikfest nach Erlingen treffen wir uns am Sonntag, den 24.07.2022 um 8.45 Uhr

in Schützenkleidung und mit Fahnenabordnung zur gemeinsamen Abfahrt nach Erlingen zum Festgottesdienst am Schützenheim.

Zum Festzug treffen wir uns um 12.30 Uhr im Festzelt in Erlingen.

Wir bitten um zahlreiche Teilnahme!

Lechtour 2022

Hallo Schützenjugend,

am Samstag, den 09.07.2022 ab 12.30 Uhr starten wir die Lechtour 2022.

Wir werden mit Schlauchbooten von Gersthofen bis nach Herbertshofen zum Naturfreunde Haus fahren. und anschließend am Naturfreunde Haus gemeinsam grillen und einen Spieleabend durchführen.

Treffpunkt ist um 12.30 Uhr am Schützenheim, von hier lassen wir uns dann nach Gersthofen fahren, und besteigen unsere Boote. Die Tour dauert je nach Wasserstand ca. 3,5 Stunden, so das wir gegen 17.30 Uhr am Naturfreundehaus ankommen

Bitte meldet euch bis spätestens 02.07.2022 bei Bernhard Kraus Tel. 01578 5901874 an, damit wir planen können. Es werden auch noch Begleitpersonen gesucht, bitte melden.

Wer ein eigenes Schlauchboot besitzt, darf dieses gerne mitbringen, bitte bei der Anmeldung angeben. Unsere Tour wir auch durch Rettungsschwimmer begleitet.

Zum Grillen sind selbstverständlich auch die Eltern der Jungschützen und alle Mitglieder recht herzlich eingeladen. Anmeldung zum Grillen ebenfalls an Bernhard Kraus, damit es auch genug zum Essen gibt.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

 

Jahreshauptversammlung am 18.09.2021

Lechtal – Schützen zeigen Corona die kalte Schulter

 

Der Herbertshofner Schützenverein nutzt die Pandemie Zwangspause zum Ausbau einer neuen Schießsportanlage

VON PETER HEIDER

 

Die Corona Pandemie legte bei fast allen Vereinen und Gruppierungen das Vereinsleben flach. Nicht jedoch beim Schützenverein „Lechtal Herbertshofen. Die staatlich angeordnete Zwangspause für das Vereinsleben nutzte der Verein zum Umbau seiner Schießanlage in einen technisch modernisierten Schießstand im Untergeschoß des Vereinsheimes. Diesem Umbau galt das Hauptaugenmerk bei der Jahreshauptversammlung, in deren Rahmen auch die Neuwahlen der Vorstandshaft für die kommende Amtsperiode von drei Jahren sowie Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder durchge-führt wurden.

„Das sportliche und gesellige Vereinsleben hielt sich aufgrund von Kontaktsperren während der Pandemie in Grenzen, so dass wir uns ganz und gar dem Neu- und Ausbau unsrer Schießstätte widmen konnten, die mittlerweile fertiggestellt ist“, schilderte Vorsitzender Günter Pohl. „Besonders erfreulich ist“, so Pohl, „dass wir den für uns gesteckten und kalkulierten Finanzrahmen nicht überschritten haben und nicht einmal ausgeschöpft haben“. 600 freiwillige und ehrenamtliche  Arbeitsstunden wurden von Mitgliedern und freiwilligen Helferinnen und Helfern ehrenamtlich während der Baumaßnahme geleistet. Die meisten Arbeitsstunden gehen dabei auf das Konto von Erwin Wagner (210 Stunden), Erich Eser (128 Stunden) und Christian Mrochen (60 Stunden). Die Kosten der Umbaumaßnahme, die auch mit öffentlichen Geldern unterstützt wurde, beliefen sich auf ca. 40 000 Euro. Der neue Schießstand kann von der Öffentlichkeit am Sonntag, 3. Oktober, im Rahmen eines Tags der offenen Tür  bei Kaffee und Kuchen besichtigt werden. Derzeit gehören dem Verein 206 Mitglieder an. Über die wenigen, auf Grund der Pandemie abgehaltenen sportlichen Ereig-nisse zog Sportleiter Christian Mrochen Bilanz. „Vor der Pandemie fanden noch Gau – Wettkämpfe statt an denen wir uns gut präsentierten und mehrere erste Plätze mit nach Herbertshofen holen konnten“, sagte der Sportleiter. Dass sich im Verein derzeit elf aktive Jugendliche regelmäßig am Schießtraining beteiligen gab Jugendwart Bernhard Kraus bekannt. „An der Gaumeisterschaft nahmen wir mit großem Erfolg teil und stellten dabei in der Schülerklasse Luftgewehr mit Sofie Laschkowski, die 167 Ringe erzielte, den ersten Platz“, freute sich Bernhard Kraus. Den Rückzug aus seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Leiter der Theatergruppe gab Reimund Stock bekannt. „Nach 40 Jahren Tätigkeit in der Theaterabteilung soll frisches Blut dieses Amt bekleiden, denn im kommenden Jahr steht das 40 jährige Bestehen der Theater-gruppe an, dass mit neuen Ideen und frischem Schwung gefeiert werden soll“, gab Stock mit einem weinenden und einem lachenden Auge schmun-zelnd seinen Rücktritt bekannt. Bürgermeister Michael Higl lobte den großartigen Einsatz der Vereinsmitglieder bei der Umgestaltung der Schiessanlage. “Nach vielen Arbeitstagen ist der der neue, elektronische Schießstand  fertig gestellt, eine tolle Leistung die große Hoch-achtung verdient, denn hier demonstrierten die Schützenvereinsmitglieder und Freunde des Vereins ihren Zusammenhalt im Vereinsleben“ betonte der Meitinger Rathauschef. Lobende Worte fand auch Gauschützenmeister Hubert Gerblinger. „Es war ein hartes Jahr für Vereine doch habt ihr die Coronazeit sinnvoll überbrückt und habt euch den Wunsch von einem elek-tronischen Schießstand mit großem Engagement in die Tat umgesetzt“, lobte Gerblinger Die anschließende Vorstandswahl für die kommende Amtsperiode von 3 Jahren brachte folgen-des Ergebnis: Erste gleichberechtigte Vorsitzende: Günter Pohl, Roland Kosick und Ludwig Köhler. 1. Schriftführerin: Alisa Kratzl, 2. Schriftführer: Benedict Schenk 1. Kassier: Christian Kratzl, 2. Kassier: Günter Pohl, 1. Sportwart: Christian Mrochen, 2. Sportwart: Wolfgang Wagenknecht 1. Jugendleiter: Bernhard Kraus. 2. Jugendleiter: Florian Schmidberger, Waffenwarte: Manfred Gropper und Erwin Wagner. Als Beisitzer fungieren: Anton Kraus (Technik), Erich Eser (Fähnrich) und Raimund Stock. Ausgeschieden aus der Vorstandschaft sind Gottfried Kinlinger und Werner Mederle.

v.l.n.r.: Günter Pohl, Hubert Gerblinger, Alisa Kratzl, Dr. Michael Higl, Christian Mrochen, Wolfgang Wagenknecht, Christian Kratzl, Florian Schmidberger, Reimund Stock, Erich Eser, Bernhard Kraus, Anton Kraus, Erwin Wagner, Manfred Gropper, Roland Kosick, Bendict Schenk

Lechtal Schützen ehren langjährige Vereinsangehörige

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schützen-vereins „Lechtal Herbertshofen“ in dessen Vereinsheim konnten sich zahlreiche Vereinsmit-glieder über eine Ehrung in Form einer Urkunde und Ehrennadel für ihre langjährige Vereins-treue freuen. Vorgenommen wurden die Auszeichnungen von den zwei gleichberechtigten zu-vor neugewählten Vorsitzenden Günter Pohl, Roland Kosick und Schützenliesl Alisa Kratzl, sowie Bürgermeister Michael Higl und Gauschützenmeister Hubert Gerblinger. Eine Auszeichnung erhiel-ten: Für 20 Jahre Mitgliedschaft: Thomas Hietmann. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Benedikt Berchtenbreiter, Andreas Brodkorb, Katharina Kazik, Christina Wiedemann und Dagmar Witte. Für 30 Jahre Mitgliedschaft: Peter Frensch, Sascha Frensch, Jürgen Joswich, Nicole Pechinger, Thomas Vill und Ottmar Wilde. Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Michael Abold, Hermann Dreier, Christian Fischer, Anni Irsigler, Jochen Irsigler, Wolfgang Mayr und Hannelore Rieder – Baumann. Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Bernhard Berchtenbreiter, Reinhard Mün-ster und Siegfried Wagner. Für 60 Jahre Mitgliedschaft: Johann Sailer. (peh)

v.l.n.r.: Alisa Kratzl, Günter Pohl,Wolfgang Mayr, Dr. Michael Higl, Ottmar Wilde, Hubert Gerblinger, Andreas Brodkorb, Bernhard Berchtenbreiter, Roland Kosick

Lechtalschützen trauern

Liebe Schützen,

am Donnerstag, den 29. November ist unsere Schriftführerin Ulrike Kosick im Alter von 58 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Ulrike war seit 32 Jahren Mitglied in unserm Verein und seit zwei Jahren Schriftführerin und in all den Jahren immer zur Stelle wenn eine helfende Hand gebraucht wurde. Wir können an dieser Stelle nur noch Vergelts Gott für Ihre unermütlich Arbeit zum Wohle des Vereins sagen.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Wir werden Ihr immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

Für den Schützenverein “Lechtal” Herbertshofen

Die Vorstandschaft