Jahreshauptversamlung 2017

Die Jahreshauptversammlung 2017 fand am 18. März 2017 um 20.00 Uhr im Schützenheim Herbertshofen statt.

Vorsitzender Roland Schuster konnte die diesjährige Jahreshauptversammlung pünktlich um 20.00 Uhr eröffen. Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung konnte er außer den zahlreich erschienenen Mitgliedern auch zahlreiche Freunde und Gönner, sowie einige Marktgemeinderäte begrüßen. Nach dem gegen die

Tagesordnung keine Einwände bestanden, verlas Schriftführer Robert Irsigler das Protokoll der letzen Jahreshauptversammlung, welches ohne Gegenstimme von der Versammlung genehmigt wurde. Anschließend ließ Vorsitzender Roland Schuster das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Er berichtete von

zahlreichen Veranstaltungen und Schießereignissen die im vergangenen Jahr im Terminkalender der Lechtalschützen standen. Besonders erwähnte er die Umbauarbeiten am Schießstand, die vom Landratsamt angeordnet waren, um den Schießstand auch weiterhin betreiben zu dürfen. Er bedankte sich hierbei bei allen fleißigen Helfern, deren Zahl zwar überschaubar war, aber ohne deren engagiertes Handeln dies nicht möglich gewesen wäre. Einen besonderen Dank richtete er an unser Vereinsmitglied Yvonne Beckert, die sich im Schützenheim als Wirtin betätigt, auch wenn oft nur wenig Gäste anwesend sind. Am Schluß seiner Ausführungen bedankte sich Schuster bei seinen Vorstandskollegen und den Ausschußmitgliedern, sowie allen Schützen die mit ihrem Engagement den Schützenverein am Leben erhalten.

Sportwart Christian Mrochen berichtete über die sportlichen Aktivitäten der Lechtalschützen, wobei er ausführte, das momentan zwei Luftgewehrmannschaften und drei Luftpistolenmannschaften am Bezirksrundewettkampf des Schützengaues Wertingen teilnehmen, wobei die Mannschaft LP 2 in der Gauoberliga (höchste Klasse im Gau) und die Mannschaft LP 1 sogar in der Bezirksliga schießt. Auch beim Gaurundenwettkampf (15 Schuss), an dem sich alle Schützen beteiligen können, sind die Lechtalschützen auf einem guten Platz. Auch nahmen einige Schützen bei der Schwäbischen Meisterschaft teil.

Anschließend berichtete Jugendleiter Bernhard Kraus über die Schützenjugend, welche momentan aus 9 aktiven Schützinnen und Schützen besteht, welche unter anderem in den vergangen zwei Jahren Gaupokalsieger im Gau Wertingen waren. Einige Jugendliche nahmen auch an der Schwäbischen Meisterschaft teil. Und auch die gesellschaftlichen Aktivitäten kamen  nicht zu kurz. Kraus berichtete von einem gelungenem Hüttenwochenende auf der Grünholder Hütte in Rinnen, welche den Gablinger Schützen gehört. Besonders bedankte er sich dabei bei Reimund Stock, der beim Hüttenwochende für das leibliche Wohl sorgte. Außerdem bedankte er sich noch bei der Vorstandschaft und allen unsichtbaren Helfern die die Jugendarbeit das ganze Jahr über unterstützen.

Theaterspielleiter Reimund Stock berichtetete von der vergangenen Spielsaison 2016/2017 mit dem Stück “Alles halb so schlimm”. Die Proben haben im September begonnen, so das an Weihnachten in der Turnhalle Herbertshofen gespielt werden konnte. Er führte aus, das sich die Akteure auch das Jahr über treffen um gemeinsam  was zu unternehmen. Dazu gehört ein Videoabend mit dem zuletzt gespielten Stück genauso, wie ein Grillfest im Sommer. Zuletzt bedankte sich Stock bei allen Akteuren auf und hinter der Bühne für die stetige Unterstützung durch den Schützenverein.

Kassierer Christain Kratzl musste in seinem Bericht leider über ein Minus im vergangenen Jahr 2016 in Höhe von ca. 10.000.- € berichten, welches aber nicht dadurch entstanden ist, wie er ausführte, das schlecht gewirtschaftet wurde, sondern das lang anstehende Baumaßnahmen ausgeführt wurden. Darunter waren die Maßnahmen im Schießstand, die uns das Landratsamt auferlegte, ebenso dabei, wie z.B. die Beschaffung eines neuen Büroschranks. Außerdem haben einige Küchengeräte ersetzt werden müssen, wie z.B. die Spülmaschine, welche alleine schon mit fast 2500.- € zu Buche schlug. Er konnte aber auch berichten, das der Verein im Notfall immer noch auf ein gesundes

Finanzpolster zurückgreifen kann. Anschließend trug Revisor Thomas Hietmann seinen Bericht vor und bescheinigte dem Kassierer eine ordentliche und saubere Kassenführung und schlug der Versammlung die Entlastung des Kassierers vor, was auch einstimmig beschlossen wurde. Außerdem bescheinigte er der Vereinsleitung einen sorgsamen Umgang mit den Mitteln des Vereins. Auch die Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig beschlossen.

 

Nachdem alle Berichte verlesen waren, stand noch der Tagesordnungspunkt Ehrungen von 28 langjährigen Vereinsmitgliedern auf dem Programm. Die Ehrungen wurden von den beiden

 Vorsitzenden Roland Kosick und Günter Pohl vorgenommen. Nachdem keine Schützenliesel anwesend war übernahm das Anstecken der Ehrennadel Roland Kosick. Es wurden Mitglieder für 25, 30, 40, 50 und 60 Jahre geehrt.

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft

Ralf Hofmeister, Martha Kraus, Eugen Schaller, Martin Stapf

Für 30 Jahre  Mitgliedschaft:

Dr. Jakob Berger, Elfriede Frötschl, Christian Gmoser, Michael Sailer, Lorenz Schmid, Thomas Wagner, Erwin Widmann

Für 40 Jahre Mitgliedschaft

Johann Rieblinger

Anton Eberle

Klaus Frötschl

Maria Heinrich

Sylvia Pechinger

Roland Schmidberger

Doris Stoll-Irsigler

  Josef Schuster

Cornelia Schaller

Josef Reimeier

Für 50 Jahre Mitgliedschaft

Erich Eser, links
Erwin Wagner, links

Josef Scherer, links
Edgar Schneider, links

 Für 60 Jahre Mitgliedschaft

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde unser Ehrenvorstand Willibald Stadtherr geehrt.v.l.n.r.: Vorsitzender Roland Schuster, Ehrenvorstand Willibald Stadtherr, Vorsitzender Günter Pohl und Vorsitzender Roland Kosick

Fahnenabordnung

Eine besondere Ehrung durften die drei Schützenkameraden unserer Fahnenabordnung entgegennehmen. Sie wurden mit dem neu geschaffenen Fahnenehrenzeichen in Gold für ihre langjährige Tätigkeit in der Fahnenabordnung ausgezeichnet. Besonders Erich Eser ist hier zu nennen, der von 1975 bis 1978 Begleiter war und seit 1978 durchgehend Fähnrich.

v.l.n.r.: Erich Eser (Fähnrich),

Karl Schuster und Walter Irsigler (Begleiter)

Alle anwesenden Geehrten

v.l.n.r.: Josef Scherer, Erwin Wagner, Martin Stapf, Erich Eser, Johann Rieblinger, Günter Pohl, Edgar Schneider,Roland Schmidberger, Karl Schuster,Walter Irsigler, Willibald Stadtherr, Roland Kosick

Nachdem die Ehrungen durchgeführt waren und keine Wünsche und Anträge aus der Versamlung kamen, konnte Vorsitzender Roland Kosick die Mitgliederversammlung gegen 21.03 Uhr beschließen.

Theater 2016/2017

Die Theaterspieler des Schützenvereins “Lechtal” Herbertshofen bedanken sich für Ihren zahlreichen Besuch bei unserm Theaterstück

“Alles halb so schlimm”.

v.l.n.r. Franz Bissinger, Spielleiter Reimund Stock, Daniel Schlosser, Sandra Vogel, Andreas Reimann, Natalie Frühwald, Soffleur Werner Mederle, Bernhard Kraus, Bühnenbauer Erich Eser

v.l.n.r. Franz Bissinger, Spielleiter Reimund Stock, Daniel Schlosser, Sandra Vogel, Andreas Reimann, Natalie Frühwald, Soffleur Werner Mederle, Bernhard Kraus, Bühnenbauer Erich Eser

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2017

und im Dezember hoffentlich ein Wiedersehn in der Turnhalle Herbertshofen, wenn es wieder heißt:

Vorhang auf beim Herbertshofer Schützentheater!

 

Weihnachtsmarkt 2016

Am Samstag, den 3. Dezember 2016 fand in Meitingen wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus statt. Auch die Lechtalschützen waren wieder mit Schokofruchtspießen vertreten und machten gute Geschäfte. Traditionelles wird scheinbar immer angenommen.

Gerhard Fischer und Christian Mrochen sorgen für den Durchblick

Gerhard Fischer und Christian Mrochen sorgen für den Durchblick

Berhard Kraus sorgt für Energie

Berhard Kraus sorgt für Energie

Schuster Manuela, Anita Graf, Elke Unger

Manuela Schuster, Anita Graf, Elke Unger

Anita Graf, Manuela Schuster und Elke Unger mit Unterstützung des Nachwuchs

Anita Graf, Manuela Schuster und Elke Unger mit Unterstützung des Nachwuchs

Ulrike Pohl beim Glasieren

Ulrike Pohl beim Glasieren

Und auch der Nachwuchs ist schon voll dabei.

Und auch der Nachwuchs ist schon voll dabei.

Und auch unsere Maria Küchelbacher ließ es sich nicht nehmen uns am Stand zu besuchen. Elke Unger, Maria Küchelbacher, Kornelia Schuster

Und auch unsere Maria Küchelbacher ließ es sich nicht nehmen uns am Stand zu besuchen. Elke Unger, Maria Küchelbacher, Kornelia Schuster

Doris Stoll Irsigler, Sabrina Pohl und Paulina Irsigler

Doris Stoll Irsigler, Sabrina Pohl und Paulina Irsigler

Ulrike Kosick und Anna Kruck

Ulrike Kosick und Rebecca Klostermeier

Martina Kewitz, Ulrike Kosick,Veronika Puchta und Elisabeth Puchta

Martina Kewitz, Ulrike Kosick,Veronika Puchta und Elisabeth Puchta

Elisabeth Puchta beim Überziehen der Früchte mit heißer Schokolade.

Elisabeth Puchta beim Überziehen der Früchte mit heißer Schokolade.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern, die die Fruchtspieße im Stand in mühevoller Kleinarbeit herstellten und verkauften, ebenso, wie bei allen Helfern, die das Obst besorgten und vorbereiteten und allen die am Auf- und Abbau beteiligt waren.

Herzlichen Dank!

 

Hüttenfahrt der Schützenjugend 2016

Vom 16. bis 18. September 2016 fand der diesjährige Hüttenausflug der Schützenjugend auf die Hütte der Gablinger “Grünholder” Schützen in Rinnen statt.

Anreise war am Freitag, wo man den Tag bei einer deftigen bayerischen Brotzeit ausklingen lies.

Am Samstag wurde nach einem ausgiebigen Frühstück eine Wanderung in die umliegenden Berge unternommen. Wir schafften zwar nicht die Alpenumrundung, aber nach einer mehrstündigen Tour, waren alle ziemlich hungrig.

Chefkoch Reimund Stock hatte unterdessen das Abendmenue, bayerischen Bioschweinebraten a la Reimundo mit Kartoffelsalat zubereitet, welcher bis auf den letzten Krümel verzehrt wurde. Der Rest des Abends wurde mit diversen Spielen ausgefüllt.

Bevor es am Sonntag nach dem Frühstück wieder zurück ging, wurde erst noch zum gemeinsamen Hüttenputz gerufen. Anschließend machten wir uns wieder auf die Heimreise.

Erst mal eine deftige Brotzeit am Freitagabend

Erst mal eine deftige Brotzeit am Freitagabend

Des ließen wir uns schmecken

Des ließen wir uns schmecken

Das ist uns Gott sei Dank erspart geblieben

Das ist uns Gott sei Dank erspart geblieben

Erst mal die Fischlage erkunden

Erst mal die Fischlage erkunden

Was ist denn da drunten, gleich haben wir Ihn!

Was ist denn da drunten, gleich haben wir Ihn!

Erwischt! Frisch aus dem Wasser, frisch auf den Tisch.

Erwischt! Frisch aus dem Wasser, frisch auf den Tisch.

Erst mal Gruppenfoto bei der Wanderung

Erst mal Gruppenfoto bei der Wanderung

Reimund brät Schweinebraten mit Liebe und Herzblut!

Reimund brät Schweinebraten mit Liebe und Herzblut!

Ein zufriedener Koch, wenns allen schmeckt!

Ein zufriedener Koch, wenns allen schmeckt!

Vor der Heimfahrt und Hütte reinigen, erst noch ein kräftiges Frühstück!

Vor der Heimfahrt und Hütte reinigen, erst noch ein kräftiges Frühstück!

Abschiedsfoto 2016

Abschiedsfoto 2016

Letztlich war es ein wunderschönes Wochenende, für das wir uns vor allem bei der Vorstandschaft der Lechtalschützen, aber auch bei den Organisatoren recht herzlich bedanken möchten.

Für 2017 ist natürlich auch wieder ein Hüttenausflug geplant. Termin ist

Freitag, 29.09. bis Sonntag, 01.10.2017

Selbstverständlich dürfen auch große Schützen, soweit Plätze frei sind, die Jugend auf die Hütte begleiten. Also merkt euch diesen Termin vor, denn leider müssen wir uns nach dem freien Hüttentermin richten.

Umgekehrt geht leider nicht!

 

Eröffnungsschießen 2016/2017

Mit einem Eröffnungsschießen starteten die Lechtalschützen Herbertshofen in die Schießsaison 2016/2017. Bei dem durch Sportleiter Christian Mrochen geleiteten Wettkampf, kämpften 34 Schützinnen und Schützen um die von Marktgemeinderat Anton Kraus gestiftete Schützenscheibe. Gegen 22.00 Uhr konnte Sportleiter Christian Mrochen die Ergebnisse bekanntgeben.

Parallel dazu fand auch der diesjährige Kameradschaftsabend statt, zu dem alle Mitglieder mit Ihren Angehörigen zu einem deftigen bayerischen Abendessen eingeladen waren.

Mit einem 14,3 Teiler gewann Alisa Kratzl vor Johannes Schmiedel mit einem 17,9 Teiler und Max Puchta mit einem 26,2 Teiler das diesjährige Eröffnungsschießen, und durfte aus den Händen von Anton Kraus die Eröffnungsscheibe in Empfang nehmen.

Scheibenübergabe durch den Scheibenspender Anton Kraus an die 1. Siegerin Alisa Kratzl. Rechts daneben 2. Sieger Johannes Schmiedel

Scheibenübergabe durch den Scheibenspender Anton Kraus an die 1. Siegerin Alisa Kratzl. Rechts daneben 2. Sieger Johannes Schmiedel

 

Die ersten zehn Gewinner

Download (PDF, 5KB)

Der Herr Vorstand in Amt und Würden, beim Sammelruf zum Essen.

Der Herr Vorstand in Amt und Würden, beim Sammelruf zum Essen.

Vor dem Wettkampf erst noch eine Stärkung mit deftigem Schweinsbraten mit Knödel und Blaukraut.

Vor dem Wettkampf erst noch eine Stärkung mit deftigem Schweinsbraten mit Knödel und Blaukraut.

Ein zufriedener Sportleiter, bei der Vorbereitung des Wettkampfs.

Ein zufriedener Sportleiter, bei der Vorbereitung des Wettkampfs.

Vor dem Schießen gabs auch für die Jugend eine kräftige Stärkung.

Vor dem Schießen gabs auch für die Jugend eine kräftige Stärkung.

Die ehemalige Schützenheimwirtin Maria Küchelbacher mit Tochter Monika im Gespräch mit den ehemaligen Vorsitzenden Gerhard Baumann und Gerhard Fischer.

Die ehemalige Schützenheimwirtin Maria Küchelbacher mit Tochter Monika im Gespräch mit den ehemaligen Vorsitzenden Gerhard Baumann und Gerhard Fischer.

Und auch die Senioren ließen es sich nicht nehmen am Kameradschaftsabend teilzunehmen.

Und auch die Senioren ließen es sich nicht nehmen am Kameradschaftsabend teilzunehmen.

Auch die Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglieder waren Gast.

Auch die Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglieder waren Gast.

Der neugestaltete Schießraum war durchgehend belegt!

Der neugestaltete Schießraum war durchgehend belegt!

Und auch Schützenliesel Bianca Kraus half Christian Mrochen bei der Auswertung der Ergebnisse!

Und auch Schützenliesel Bianca Kraus half Christian Mrochen bei der Auswertung der Ergebnisse!

Christian Mrochen bei Bekanntgabe der Gewinner

Christian Mrochen bei Bekanntgabe der Gewinner

Renovierung Schützenheim

Anbei einige Fotos von der Renovierung.

20160909_164425

Und auch die Computerleitungen für zukünftige elektronische Schießstände wurden bereits eingebaut.

20160816_19375720160816_19404020160909_16300820160909_16290320160909_16341220160816_193820Und so schauts am Freitag, den 09.09.2016 im Schützenheim aus!

20160909_16294620160909_162936HerzlichenDank an alle Helfer, die dazu beigetragen haben, das alles pünktlich fertig wurde, besonders den Damen vom Putzteam, ohne die das Schützenheim trotz Renovierung nicht im neuen Glanz erstrahlen könnte.

Vereinsübungsleiterlehrgang bei “Lechtal” Herbertshofen

Am Samstag, den 04.06 und Sonntag, den 05.06.2016 fand im Shützenheim der Lechtalschützen in Herbertshofen ein überregionaler Vereinsübungsleiterlehrgang statt. Angesprochen waren alle Übungs- und Jugendleiter der Schützenvereine. Da dieser Lhrgang Vorraussetzung für die Ausübung der oben genannten Ämter ist, kamen 18 Teilnehmer nach Herbertshofen.

Frisch gestärkt nach dem Essen am Sonntag, aber immer noch gut gelaunt.

Frisch gestärkt nach dem Essen am Sonntag, aber immer noch gut gelaunt.

Die Gäste wurden von Sportvorstand Herbert Steiner persönlich umsorgt

Die Gäste wurden von Sportvorstand Herbert Steiner persönlich umsorgt

Nach dem am 1. Tag durch Dozent Karl Zerle in erster Linie Theoretisches Wissen vermittel wurde, ging es am Sonntag mit der praktischen Ausbildung am Schießstand weiter.

Jeder konnte seine persönlichen Erfahrungen und sein Wissen bei diesem Lehrgang erweitern

Jeder konnte seine persönlichen Erfahrungen und sein Wissen bei diesem Lehrgang erweitern

Jeder ist konzentriert bei der Sache

Jeder ist konzentriert bei der Sache

Auch am Schießstand gab Karl Zerle praktische Tricks weiter.

Auch am Schießstand gab Karl Zerle praktische Tricks weiter.

Auch der Gauschützenmeister des Gaues Werttingen, Hubert Gerblinger, ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich ein Bild von der Ausbildung zu machen.

Am Schluß bedankte er sich bei allen Teilnehmern für ihr Tätigkeit im Schießsport und wünschte Ihnen viel Spaß und Erfolg bei Ausübung ihrer Ämter.

Die Teilnehmer des Vereinsübungsleiterlehrgangs in Herbertshofen am Ende des Lehrgangs mit Dozent Karl Zerle und Gauschützenmeister Hubert gerblinger

Die Teilnehmer des Vereinsübungsleiterlehrgangs in Herbertshofen am Ende des Lehrgangs mit Dozent Karl Zerle und Gauschützenmeister Hubert gerblinger

Auch an den Initiator Herbert Steiner, von “Lechtal” Herbertshofen, richtete Gerblinger seinen Dank.

Abschließend kann man sagen, der Lehrgang war ein voller Erfolg.

Ortsvergleichsschießen 2016

Beim Ortsvereinsschießen am Samstag, den 16.04.2016 waren 90 Schützen aus 10 Mannschaften am Start. Der Wettstreit begann um 16.00 Uhr und endete gegen 21.30 Uhr. Um 22.00 Uhr konnten Herbert Steiner und Anton Kraus zusammen mit 1. Bürgermeister Dr. Michael Higl die Preisverteilung vornehmen.

Es gab wie immer für jede Mannschaft einen Sachpreis!

Auch die Prominenz versuchte sich am Schießstand.

Auch die Prominenz versuchte sich am Schießstand.

Der 1. Preis 1 Spanferkel wurde traditionsgemäß von den Herbertshofer Marktgemeinderäten Christine Fünfinger, Anton Kraus, Johann Deisenhofer, Ernst Dittrich, Anton Büchele und Christian Deisenhofer gespendet.

Für diese Spende bedanken wir uns recht herzlich!

Außerdem durfte der erste Sieger den von MGR Anton Kraus gestifteten Wanderpokal in Empfang nehmen!

Von 16.00 Uhr bis 21.30 Uhr waren die Schießstände immer besetzt.

Von 16.00 Uhr bis 21.30 Uhr waren die Schießstände immer besetzt.

Hier die Siegerliste!

  1. FFW Herbertshofen ( Spanferkel, Wanderpokal )
  2. Gesangsgruppe “Talatta” ( 30l Bier )
  3. Siedlergemeinschaft Herbertshofen ( 5 gegrillte Schweinshaxen )
  4. Jugendheim/Ministranten ( 5 gegrillte Hähnchen )
  5. TSV Hauptverein ( 10 Paar Weißwürste mit Breze )
  6. Faschingshaufa Herbertshofen – Erlingen ( 1 Torte )
  7. Obst- und Gartenbauverein Herbertshofen ( 1 Partypizza )
  8. Spielmannszug Herbertshofen ( 4 Flaschen Wein )
  9. TSV Herbertshofen Abt. Fußball ( 4 Flaschen Sekt)
  10. TSV Herbertshofen “Alte Herren” ( 1 Kiste Bier )

Hier die Mannschaftsergebnisse:

 

Download (PDF, 30KB)

Die Ergebnisse der besten Einzelschützen:

 

Download (PDF, 31KB)

Während der Schießpausen konnten sich die Teilnehmer nicht nur Unterhalten, sondern gleichzeitig die Bundesliga auf Sky verfolgen.

Während der Schießpausen konnten sich die Teilnehmer nicht nur Unterhalten, sondern gleichzeitig die Bundesliga auf Sky verfolgen.

Die Lechtalschützen bedanken sich im Namen der Dorfgemeinschaft Herbertshofen bei allen Teilnehmern für die zahlreiche Beteiligung!

Organisatorisch voll durchorganiosiert hat Gerhard Baumann (am Computer) den Ablauf der Veranstaltung. Im Hintergrund die Anmeldung mit den beiden Kassieren Christian Kratzl und Günter Pohl.

Organisatorisch voll durchorganiosiert hat Gerhard Baumann (am Computer) den Ablauf der Veranstaltung. Im Hintergrund die Anmeldung mit den beiden Kassieren Christian Kratzl und Günter Pohl.

Außerdem bedanken wir uns bei allen Standaufsichten, Kassieren, Auswertern, Organisatoren und allen Helfern der Gastronomie für Ihren Einsatz!